Arbeitsgruppe Effiziente Eingebettete Systeme Hochschule Augsburg
University of Applied Sciences
HS Augsburg / Fakultät für Informatik / Arbeitsgruppe EES english
Startseite
Team
Offene Stellen
Offene
Abschlussarbeiten
Labor
Forschung
ChASA
ASTERICS
ParaNut
Triokulus
e4rat
HiCoVec
Lehre
Hardware-Systeme
Entwurf digitaler
Systeme 2
Entwurf integrierter
Systeme
Studentische
Projektarbeiten
Publikationen
Archiv
Seminar WS15/16
Seminar WS14/15
Seminar WS13/14
Impressum

Der Objekt-Erkennungs-Chip

Entwicklung eines Systems-on-a-Chip für die Erkennung von Objekten

Technische Projektarbeit (TI) im WS 2010/11

Projektziel:

Es sollte ein ein System entwickelt werden, das komplett in einem FPGA realisiert ist und bekannte Gegenstände in einem (monochromen) Kamerabild erkennt und beschriftet. Das beschriftete Kamerabild (vgl. Abbildung) sollte über einen VGA-Ausgang auf einem Monitor ausgegeben werden. Beispiel

Projektergebnisse:

Zur Objekterkennung wurden Algorithmen eingesetzt, die bereits im Triokulus-Projekt für das optische Tracking verwendet werden. Diese orientieren sich an natürlichen Objektmerkmalen und sind unempfindlich gegenüber Störfaktoren wie wechselnden Lichtverhältnissen, Skalierung oder Rotation. Es wurde ein Tool zum Erlernen von neuen Objekten und zur Erstellung der Datenbank entwickelt, was mittels eines gewöhnlichen PC durchgeführt wird. Das Live-System, welches komplett in einem FPGA realisiert wurde, bedient sich dieser vorab erstellten Datenbank und erkennt ihm somit bekannte Alltagsgegenstände, welche im Ausgabebild beschriftet werden.

Zur Lösung der Aufgabe wurde auf verschiedene Hardware- und Software-Komponenten zurückgegriffen, die bereits im Rahmen des Triokulus-Projektes entwickelt wurden. Als Hardware-Plattform diente hierbei ein System-on-Chip innerhalb eines Virtex-5-FPGAs, welches mit bereits vorentworfenen Komponenten erweitert werden konnte (z.B. eine oder mehrere CPUs, Kamera-Modul, VGA-Ausgabemodul).

30.7.2018 - Michael Schäferling